In eigener Sache

Killesberg hilft Flüchtlingen


Warning: mysql_connect() [function.mysql-connect]: Unknown MySQL server host 'db2602.1und1.de' (-2) in /homepages/46/d85936115/htdocs/wp-content/themes/twentyten/single.php on line 49
Etwa 300 Flüchtlinge aus 7 Ländern werden im Mai 2016 in fünf Wohncontainern am Killesberg untergebracht. Und mehr als 200 engagierte Ehrenamtliche der Nachbarschaft heißen sie willkommen. Hans H. Greuter ist einer von ihnen. In der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation und der Kerngruppe des Freundeskreises.

Im Mai 2016 werden ca. 300 Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak, Iran, Afghanistan, Pakistan, Nigeria und Eritrea in fünf Wohncontaiern auf dem ehemaligen Messeparkplatz P8 am Stuttgarter Killesberg untergebracht. In einem von Karl-Eugen Fischer, Pfarrer der nachbarschaftlichen evangelischen Brenzkirche, und Bärbel Mohrmann, Evangelische Nordgemeinde Stuttgart, initiierten Freundeskreis engagiert sich auch Hans H. Greuter. Als Impulsgeber und Mitwirkender der Arbeitsgruppe Kommunikation erarbeitet er – wie seine professionellen Gruppen-Partner in ehrenamtlichem Engagement, unter anderen Susanne Zellmer von der Stuttgarter Agentur Loup und ihre kreativen Mitarbeiterinnen Lena Haase (Junior Art Director) und Carina Rothbächer (Art Director)  – diverse in- und externe Kommunikationsprojekte zur Information und Motivation für die Neuankömmlinge und die derzeitigen Anwohner am Killesberg. Um “die Neuen” zu Nachbarn und die Nachbarn zu Freunden, mindestens jedoch nicht zu Gegnern zu machen. Um für Toleranz zu werben.