Corporate Design

8 Seiten Leben


Warning: mysql_connect() [function.mysql-connect]: Access denied for user 'dbo337491308'@'82.165.82.202' (using password: YES) in /homepages/46/d85936115/htdocs/wp-content/themes/twentyten/single.php on line 49
Das Konzept wurde fortgeführt, die Auflage auf 2.000 Exemplare verdoppelt, der Inhalt durch Übersetzungen vom Arabischen beziehungsweise Dari/Farsi ins Deutsche noch authentischer. Auch in RED 17/01, der BUNTEN ZEITUNG DER ROTEN WAND am Stuttgarter Killesberg berichten Geflohene über ihren Weg, ihre Wünsche, Erfolge oder Enttäuschungen. Denn RED bedeutet refugees, experiences, dreams. Redaktion: Hans H. Greuter und Issam A.-Karim, Layout: Jan Greuter.

Drei Monate nach der Erstausgabe Ende November 2016 ist Mitte Februar 2017 RED Nr. 17/01 erschienen, die Zeitung von Bewohnern der Stuttgarter DRK-Flüchtlingsunterkunft am Killesberg; für sie wie für die einheimische Nachbarschaft: 8 Seiten, geschrieben von 12 Container-Bewohnerinnen und -Bewohnern aus Afghanistan, Irak, Syrien und Gambia, zwei ehrenamtlich engagierten Nachbarn und den Redaktionspartnern Hans H. Greuter und Issam A.-Karim. Die Zeitung gestaltet hat erneut Jan Greuter, fotografiert wieder Ferdinando Iannone. Mit einer verdoppelten Auflage von 2.000 Exemplaren informiert die überwiegend zweisprachige  RED Nr. 17/01 (Deutsch + Arabisch/Dari/Farsi/Englisch) über „refugees, experiences, dreams“, deshalb der Titel RED. Erhältlich ist die BUNTE ZEITUNG DER ROTEN WAND (Container-Standort der vom DRK betreuten Geflohenen) an zahlreichen Stellen am und um den Killesberg, unter anderem in weiteren Unterkünften, in Schulen, Restaurants und Geschäften. Herausgeber der Zeitung ist der FREUNDESKREIS KILLESBERG, finanziert wurde RED 17/01 vom Bezirksbeirat Stuttgart-Nord.